Marcumar-Selbstmanagement

Marcumar® (Phenprocoumon) ist und bleibt eines der gängigen Medikamente zur Beeinflussung der Blutgerinnung, z. B. nach Herzklappen-Operationen, Lungenembolie oder Vorhofflimmern. Die Dosierung von Marcumar® wird gesteuert durch regelmäßige Kontrollen der Blutwerte, in der Regel beim Hausarzt. Die reha bad hamm bietet für Betroffene seit 2012 eine zertifizierte Schulung zum Selbstmanagement Marcumar®-INR  an. 

Gründe, die für ein Selbstmanagement der Marcumar®-Dosierung sprechen, können sein:

  • häufiger Arbeitsplatzwechsel
  • Aufenthalte im Ausland
  • schlechte Venenverhältnisse, die eine häufige Blutentnahme erschweren
  • stark schwankende INR Werte
  • vorausgegangene Komplikationen unter Marcumar

Die Messung erfolgt beim Selbstmanagement - ähnlich wie bei Diabetikern - durch einen Bluttropfen aus dem Finger, der in das Messgerät eingelesen wird. Die genaue Bestimmung der Blutwerte ist notwendig, weil jeder Patient unterschiedlich auf eine festgelegte Dosis Marcumar® reagiert und eine falsche Dosis schwerwiegende Komplikationen auslösen kann. Ausführliche Informationen und praktische Übungen im Rahmen der Schulung in der reha bad hamm befähigen Patienten dazu, die Blutwerte richtig einzuordnen und dann eigenständig zu entscheiden, wie viel Marcumar®-Tabletten sie jeweils einnehmen.

Vorteile des INR-Selbstmanagements liegen vor allem in der regelmäßigen wöchentlichen Erhebung von INR-Werten. Dies führt dazu, dass der Betroffene sehr gut einschätzen kann, wann der INR Wert schwankt und wie der Wert auf Dosisänderungen reagiert. Geschulte Patienten haben im Rahmen des Selbstmanagements deshalb weniger Komplikationen und erreichen häufig eine stabilere Einstellung. Die Venen werden durch den Wegfall der ständigen Blutentnahme geschont. Die Erfahrung zeigt, dass Patienten durch die gewonnene Unabhängigkeit und Selbstbestimmung ihre Lebensqualität als deutlich verbessert ansehen und das Selbstmanagement sehr motiviert und konsequent verfolgen. Selbstverständlich bleiben die behandelnden Ärzte weiter in die Therapiesteuerung eingebunden.

Interessierte Patienten sollten mit ihrer Krankenversicherung sprechen, dass das Gerinnungs-Selbstmanagement gewünscht wird/erforderlich ist. Mit der Bescheinigung der Krankenversicherung, dass die Kosten für Schulung (160 €) und das Gerät zur Eigenmessung (CoaguCheck XS®) übernommen werden, können sie sich direkt in der reha bad hamm zur Schulung anmelden.
Die Schulung umfasst 6 Stunden und findet in zwei Blöcken á 3 Stunden statt.

Anmeldung und nähere Informationen unter 02381 87 115 46 (Frau Fischer, Frau Hobusch, Herr Dr. Kielhorn)

zurück zum Anfang …